marcrist

Was auf die Ohren!

Lärmschäden sind längst die »Berufskrankheit Nr. 1« in Deutschland, von der auch viele Handwerker betroffen sind. Der Unternehmer trägt aber nicht nur für seine Leute die Verantwortung, sondern auch für die Anwohner.

Ganz egal wo Sie sind und was Sie gerade tun: Dem alltäglichen Lärm entkommen Sie nicht – und am wenigsten auf Ihrer Baustelle. Für die lauten Arbeiten mit Flex und Winkelschleifer gibt es mittlerweile aber technische Alternativen, die eine erhebliche Lärmreduktion am Arbeitsplatz um bis zu 15 dB(A) bewirken und außerdem präziser und sicherer zu handhaben sind. Und ganz entscheidend: Durch diesen verbesserten Lärmschutz wird in der rechtlichen Beurteilung ein neuer und damit verbindlicher Stand der Technik definiert …


triathlon design     |     freiburg     |     telefon + 49 (0)761 388451-0

penrose